Mobil 0173 / 69 82 585
Telefon 0231 / 28 99 84 53

Email:  info@antik-ankauf-rs.de
Rufen Sie uns an
0173 / 69 82 585  
0231 / 28 99 84 53  


Besuchen Sie uns an
Kaiserstr. 68  
44135 Dortmund  


Schreiben Sie uns an
info@antik-ankauf-rs.de  

Ankauf Porzellan und Schätzung Keramik

Unser Service in ganz NRW, Hessen, Niedersachsen, Rheinland-Pfalz

ServiceIn Sachen "Service" rund um das "weiße Gold" können Sie viel von uns erwarten. Porzellan in Form von bemaltem Geschirr und Figuren von Meissen, Rosenthal, Höchst, Ludwigsburg, Frankenthal oder KPM-Berlin, sowie antike Amphoren-Vasen und Jugendstil-Keramik der Wiener Werkstätten (WW Marke mit Nummer), oder Keramik-Figuren aus Kandern im Markgräflerland von Bernard Hoetger (Künstler aus Dortmund- Hörde) und expressiv glasierten Vasen von Max Leauger ist nun mal naturgemäß sehr zerbrechlich. Porzellan und Keramik verliert aber bekanntermaßen schon durch kleinste Beschädigungen, Chips, Haarrisse und Brüche stark an Wert. Ein frischer Transportschaden sollte daher unbedingt von allen Beteiligten vermieden werden. Der Ankauf von Porzellan und Künstler-Keramik erfolgt meist bequem bei Ihnen zu Hause und das nicht nur an unserem Geschäftsstandort Dortmund, sondern in ganz NRW, Hessen, Rheinland-Pfalz und Niedersachsen, bei besonderen Sammlungen auch bundesweit. Sie haben Fragen zum Ablauf, dann kontaktieren Sie uns direkt, z.B. zur Schätzung Ihrer kompletten Porzellan-Sammlung.

Als Porzellan-Ankäufer reist man viel

Kisten und gutes Verpackungsmaterial

ServiceWir reisen zur Porzellan-Schätzung quer durch das Ruhrgebiet, zu den umliegenden Städten Bochum, Hamm, Essen, Gelsenkirchen, Mülheim, Schwerte und Hagen. Selbstverständlich fahren wir zum Keramik-Schätzen auch im wöchentlichen Turnus ins Rheinland nach Düsseldorf, Kaarst, Meerbusch, Ratingen und Neuss. In Münster, Warendorf, Coesfeld, Dorsten hat das Sammeln von Porzellan in Form von Meissner Zwiebelmuster-Geschirr, Delfter Keramik-Tellern und antiken Porzellanfiguren eine lange Tradition. Naturgemäß fällt es dadurch dem Antiquitätenhandel schwer in der Region Münsterland überhaupt etwas anzukaufen. Aber wir geben uns nicht geschlagen, sondern glänzen mit guter Beratung und fairen Preisen. Am Niederrhein in Wuppertal, Moers und Duisburg befinden sich zwar auch diverse Porzellan-Ankäufer, dennoch bitten wir Sie in jedem Fall unser Angebot abzuwarten, Sie werden positiv überrascht sein. Einige unserer liebsten Porzellan-Kunden wohnen in Köln, Bergisch-Gladbach, Leverkusen, Solingen, Bonn und Aachen. Die dort vorherrschende rheinische Frohnatur ist genauso begeisterungsfähig beim Erwerb, wie traditionell im Sammeln. Das macht die Keramik-Schätzung und den Porzellan-Verkauf im Rheinland zu einem Vergnügen für beide Seiten. Termine haben wir in ganz NRW, Hessen, Niedersachsen und Rheinland-Pfalz zur Schätzung von Meissner Jugendstil-Geschirr, Nymphenburg Ess-Service und Terrinen , Royal Copenhagen der Serie Flora Danica und Musselmalet Vollspitze, Herend Rothschild Service, sowie zu guter letzt KPM-Berlin Geschirr Dekor Potsdamer- und Breslauer Stadtschloss und natürlich der Klassiker Kurland und Arcadia von Trude Petri. Vereinbaren Sie bitte Termine stets telefonisch mit unserer Geschäftsstelle in Dortmund.

Keramik-Begutachtung und Porzellan-Versteigerung

Seriöser Antiquitätenhändler berät Sie gern

ServiceEine Porzellansammlung kann über die Jahrzehnte sehr umfangreich geworden sein. Sie ist meist nicht mit dem Blickwinkel auf den Wiederverkaufswert, sondern nach persönlichen Vorlieben und Leidenschaften zusammengetragen worden. Der eine sammelt Tierfiguren, z.B. Porzellan-Papageien von Nymphenburg, Elefanten oder Eulen von Meissen, der nächste nach Jugendstil Entwerfern, wie Porzellanfiguren von Paul Scheurich, Alfred König und die Konrad Hentschel Kinder, Max Bochmann, Paul Walther Tierfiguren oder auch Adolph Amberg von KPM-Berlin mit dem berühmten Hochzeitszug. Diese mit Liebe zusammengetragenen Einzelstücke für Sie transparent nach Alter, Porzellanmarke und aktuellem Verkaufswert schätzen zu lassen, ist nur eine unserer kostenlosen Serviceleistungen, mit denen wir Ihnen gerne weiterhelfen. Dieses sollte man aber bitte nicht ausnutzen, hier geht es am Ende ja um eine Win-Win-Situation für beide Geschäftspartner. Auf der einen Seite der Erbe, der eine fachlich fundierte, seriöse Beratung erwartet, und auf der anderen Seite der Porzellanhändler, der zwar sein Fachwissen gern zur Verfügung stellt, aber dem auch Kosten entstehen. Er nimmt weite Strecken nach Niedersachsen, Hessen und Rheinland-Pfalz auf sich, in der Hoffnung, die von ihm fair bewertete Ware auch direkt ankaufen zu können. Bei allem Verständnis für ein Einholen mehrerer Preise, sollte man uns erst nach Kassel, Koblenz, Hannover, Bielefeld, Mainz, oder Frankfurt bestellen, wenn man ernsthaft vorhat das Porzellan auch tatsächlich an uns zu verkaufen. Ein Preisrahmen kann gerne vorab per Foto und Email eruiert werden. Wobei für uns nicht sichtbare Haarrisse, Chips oder schwer ersichtliche Restaurierungen im Original verständlicherweise ein abweichendes Preis-Bild ergeben können. Erfahrungen der Vergangenheit machen es leider nötig, diese eigentlich für uns selbstverständlichen Informationen auch auf unserer Internetseite schriftlich zu kommunizieren. Wir hoffen dabei auf Ihr Verständnis.

Transportrisiko und Verpackung bei hochwertigen Porzellanteilen

Geben Sie das Bruch-Risiko gerne an uns weiter

ServiceWie bereits eingangs erwähnt, können Sie Ihre Sorgen wegen des Handlings von Dresdener Porzellanlüstern, KPM-Figuren oder Meissner Porzellanuhren getrost zu unseren machen. Stets gut vorbereitet, bereisen wir zur Porzellan-Schätzung ganz NRW, das Sauerland, den Märkischen Kreis und das bergische Land. Wir sind versiert im Umgang und dem professionellen Verpacken von empfindlichen Nymphenburg Porzellanfiguren von Bustelli, Durchbruchtellern von Meissen, verzierten Prunk-Vasen mit Blüten-Applikationen und dem Verpacken großer Ess-Service und Kaffee-Geschirre. Sie haben mit uns einen verlässlichen Porzellan-Profi an Ihrer Seite, der Ihnen zumindest hier die Sorge etwaiger Beschädigungen abnimmt. Sollte das Malheur in der Vergangenheit bereits passiert sein und die Keramik-Figur von Prof. Max Laeuger oder der Papagei von Wackerle haben bereits eine Beschädigung, empfehlen wir bei wertvollen Stücken stets die Porzellanklinik. Wohingegen einzelne Tassen, Teller und einfache Vasen meist wirtschaftlich betrachtet nicht mehr zu retten sind. Bitte überlassen Sie aber auch diese Entscheidung des Wegschmeißens dem Porzellan-Fachmann. Manchmal hat man Glück und es handelt sich doch um ein Jugendstil Geschirr von Meissen oder ein KPM-Berlin Service wie das Ceres Dekor. Die beiden Entwürfe von Konrad Hentschel, das Krokus-Dekor sowie das Meissner Flügel-Dekor, werden von Sammlern auch beschädigt und als zweite Wahl akzeptiert, da Sie sehr selten auf dem Markt sind. Als ebensolche Porzellan-Rarität gilt der Bauhaus Entwurf von van de Velde, das Meissen Dekor Peitschenhieb und last-but-not-least das Richard Riemerschmied Geschirr Blaue Rispe. Eine erholsame Abwechslung für unsere Augen in blau-weiß zu dem ewigen Verkaufsschlager Zwiebelmuster oder gängiger Blumenmalerei. Sie merken hoffentlich an unserem Erzähl-Eifer, dass wir uns wünschen jedes schöne Porzellan oder Keramik-Stück für die Nachwelt erhalten zu können.

Porzellan aus einer Erbschaft oder einem Nachlass

Auktionsergebnisse und moderne Marktpreis-Analyse

ServiceAls Antiquitätenhändler, Sammler und Porzellan-Liebhaber mit weit über 20-jähriger Berufserfahrung, ist uns das "Deutsche Erbrecht" mit all seinen Besonderheiten geläufig. Daher arbeiten wir auch gern direkt und vertrauensvoll mit Ihrem Rechtsanwalt, dem Nachlassverwalter oder einem Rechtspfleger zusammen. Wir erstellen Bestandslisten von Geschirr, fertigen Zustandsberichte Ihrer Porzellanfiguren an und ziehen vergleichbare Preise aus dem Internet und aus Auktionspreisregistern. Dieser sehr umfassende und zeitaufwendige Service, vergleichbar mit dem Aufwand eines Gutachtens eines vereidigten Sachverständigen, wäre dann aber kostenpflichtig auf Stundenbasis. Wohingegen die übliche mündliche Porzellan-Schätzung für Privatleute stets kostenlos bleibt. Diskreter Umgang mit Ihren persönlichen Daten und bei der Abwicklung an sich, ist dabei für uns selbstverständlich. Haben Sie konkrete Fragen zum Service, dann rufen Sie uns gerne an.